Saison Frühjahr 2017

- Das neue Programm ist erschienen, jetzt reservieren!

 

Vorverkauf: 

Informationszentrum Bayerischer Odenwald • Schlossplatz 1 • Amorbach

 

 

Kulturpreisträger 

der Stadt Amorbach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Downloaden klicken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spendenkonto bei der Sparkasse Miltenberg-Obernburg

IBAN DE32796500000620309930

BIC BYLADEM1MIL

 

Für alle bisher eingegangenen Spenden bedanken wir uns herzlich !  

 

 

Liebe Mitglieder, Freunde und Gäste der Zehntscheuer,

wir möchten an dieser Stelle einmal Danke sagen. Für die Treue unserer zahlreichen Gäste. Allen Menschen, Firmen und Organisationen, die uns unterstützen, insbesondere denen, die Woche für Woche mit viel persönlichem Einsatz und Engagement für unvergesslich schöne Stunden sorgen. Aber auch den Künstlern gebührt unser Dank. Das Interesse in unserem kleinen Schmuckstück aufzutreten, das positive Feedback und die spannenden Begegnungen mit einer Vielzahl interessanter Menschen ist und bleibt unser Antrieb. Dies belegen auch eindrucksvoll die Einträge in unseren Gästebüchern, die bereits mehrere Hundert nationale und internationale Künstler hinterlassen haben und von denen viele als Freunde gehen. Die Zehntscheuer ist mittlerweile weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt und so freut sich eine immer größer werdende Fangemeinde auf die neue Saison 2017.
Für uns eine Gelegenheit unseren Dank gegenüber dem Publikum auszudrücken ist unter anderem das Varieté, das im April bereits zum fünften Mal eigens für die Zehntscheuer zusammengestellt wird. Für dieses kleine Jubiläum wird das Programm in diesem Jahr nochmals aufgewertet und erweitert. Näheres erfahren Sie im Innenteil. Nach den zahlreichen Verschönerungen und Verbesserungen am Gebäude und im Saal wird unser nächstes Projekt eine neue, zeitgemäße und übersichtliche Homepage, unterstützt von einer Smartphone App sein. Hier haben Sie dann die Gelegenheit noch einfacher und komfortabler, immer und überall auf dem neuesten Stand zu bleiben und Reservierungen vorzunehmen. 
Werfen Sie daher einen Blick in unser aktuelles Programm, das sicher für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Gönnen Sie sich vergnügte Stunden bei einer Veranstaltung in der Zehntscheuer oder verschenken Sie Freude mit einem Eintrittsgutschein, den wir Ihnen gerne ausstellen.

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung und ihren Besuch!

Das neue Vorstandsteam seit März 2015. 

Neben Mike Bauersachs (1. Vorsitzender), Waltraud Brückner-Schwarz (2. Vorsitzende), Liane Wehner (Schatzmeisterin), Michael Lutz (Sponsoringbeauftragter), Roswitha-Niesner Brendel (Wirtschaft) und den Technikbeiräten (Horst Kanpp, Dr. Celmens Hock und Hans Jürgen Scheller) freuen wir uns mit Dr. Martin Wörner einen neunen Schriftführer gefunden zu haben.

 

Von links: Martin Wörner, Liane Wehner, Hans Jürgen Scheller, Waltraud Brückner-Schwarz, Mike Bauersachs, Michael Lutz, Roswitha Niesner-Brendel und Horst Kanpp. Auf dem Bild fehlt Clemens Hock.

 

Nach Abschluss der Straßenbauarbeiten neu in Szene gesetzt: Die im Vorjahr aufwändig renovierte Fassade der Zehntscheuer.

 

"Jede Stadt braucht etwas zum Lachen. Und jedes Lachen muss wohl organisiert und geplant sein. Dafür steht die Zentscheuer.
Unterstützen Sie bitte das Lachen mit Ihrer Mitgliedschaft. 
     Kleiner Einsatz, viel Freude!" 


Philipp Weber

 

 

„Es gibt diese Örtlichkeiten oder wie man international auch gerne sagt: Locations in die man als reisender Gaukler immer wieder gerne zurückkommt. Gerade WEIL es sich um keine gesichtslosen Mehrzweckhallen handelt, sondern um feine, kleine Theater die manch einem Künstler als Startrampe oder sogar als Geburtsstätte gedient haben. Und gerade WEIL sie leicht "vom Schuss ab" liegen und eben nicht ein metropoles und kulturell übersättigtes Publikum anziehen sondern weil sich dort ganz normale Menschen treffen die sich einfach gerne unterhalten lassen. Auf diese Theater und deren Publikum freut man sich dann das ganze Jahr über und diese Theater und diese Publikümmer möchte man dann immer mit auf Tour nehmen. Die Zehntscheuer in Amorbach ist ein solches Theater.“

Hennes Bender 

 

 

 

 

 

 

 

"Die Carnegie Hall von Amorbach - wo sollte man sonst hingehen?

Als Fördermitglied kann man Teil werden. Ich bin es - und fühle mich sehr geehrt!" 

Mathias Tretter

 

Hennes Bender, Jens Neutag, Mathias Tretter, Info Börchers und Philipp Weber sind Fördermitglieder im Kulturkreis Zehntscheuer - das kannst Du auch!

 

Mitglied werden:

Sie möchten mitarbeiten, bei Veranstaltungen vor oder hinter den Kulissen helfen oder den Kulturkreis auf andere Weise unterstützen? Wir freuen uns sowohl über aktive als auch passive Mitglieder. Sprechen Sie uns an.

Ein Beitrittsformular kann hier heruntergeladen werden: Beitrittserklärung  

    

 

Darmstädter Echo und Main-Echo, 23.6.2009

Kulturpreis für die „Zehntscheuer“
Kulturelles Leben: In Amorbach erhält ein reger Verein hohe Anerkennung

AMORBACH. Der Kulturkreis Zehntscheuer hat den Kulturpreis der Stadt Amorbach 2009 erhalten. Verliehen wurde die Auszeichnung beim Open Air Sommerspezial am Samstagabend auf dem Schlossplatz.

Bürgermeister Peter Schmitt erinnerte in seiner Laudatio daran, dass der Kulturkreis am 29. März 1984 von 29 Personen als „Kulturkreis Alte Weberei“ gegründet wurde und damals mit Aktionen wie Literatur-Preis, Töpfer-, Tanz-, Ballett und- Fotogruppen, Jazzfrühschoppen, Musikaufführungen und Großveranstaltungen im Freihof und Bayersee begeisterte. Der Kulturkreis habe Menschen aktiviert, sei bis heute stets bemüht, zusätzliche Lebensqualität für Amorbach zu schaffen und die Kultur lebendig zu gestalten.

1986 gab es helle Aufregung in Amorbach, weil die Zehntscheuer, deren Geschichte bis 1488 zurückreicht und die 1939/40 zur Filmbühne umgebaut worden war, an einen Hamburger Investoren für einen Spielsalon verkauft werden sollte. Die Mitglieder reagierten schnell, und eine Unterschriftenaktion sorgte dafür, dass die vom Stadtrat ausgesprochene Baugenehmigung zurück genommen wurde. Trotzdem fehlte das Geld zum Erwerb der Zehntscheuer, auch die Stadt konnte hier nicht helfen. Durch das gute Netzwerk des Kulturkreises gelang es schließlich, einen Investoren in München zu gewinnen, der das historische Gebäude kaufte und renovierte. Der Start war danach nicht einfach, doch bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 18. Januar 1991 wurde der heutige „Kulturkreis Zehntscheuer Amorbach e.V“ gegründet. Als Ziele wurden genannt: die Förderung der Kultur durch Veranstaltungen auf musikalischem Gebiet, im Kleinkunst- und Theaterbereich, in Literatur und Wissenschaft, unter besonderer Berücksichtigung der Jugendpflege. Auch der Kauf der Zehntscheuer zählte zu den Zielen.

Bürgermeister Schmitt betonte, die Beschlüsse seien damals zwar schnell gefasst worden, die Realisierung war aber langwierig und aufwendig gewesen. Mit Hilfe der Stadt, einiger Firmen und der Bevölkerung sei eine Aktion gestartet worden, die Geld brachte, und zusammen mit einem Darlehen konnte am 18. September 2001 der Kulturkreis die Zehntscheuer sein Eigen nennen.

Als Beweis, dass sich der Kraftakt gelohnt hat, dienen die vielen gelungenen Veranstaltungen mit einem breit gefächerten Programm. Heute werden die unterschiedlichsten Facetten kultureller Arbeit abgedeckt. Schmitt dankte und gratulierte namens der Stadt und Bürgerschaft und überreichte auch ein Geldgeschenk. Er wünschte, dass die Verleihung des Kulturpreises die Verantwortlichen und die Mitglieder ansporne, sich weiterhin zu motivieren und für das Kulturinteresse einzusetzen.

 

 


Sie suchen noch nach einem originellen und persönlichen Geschenk? 

Wie wäre es mit einem Eintrittsgutschein für eine Veranstaltung in der Zehntscheuer? Eine kurze Mitteilung genügt und wir stellen Ihnen einen Gutschein über den gewünschten Betrag aus. 


Besuchen Sie unser Gästebuch


Kulturkreis Zehntscheuer Amorbach e.V.
Kellereigasse 12

63916 Amorbach

Telefon 0 93 73/ 9 98 10 • Fax 9 98 12

Anfahrplan

 

   Kulturkreis Zehntscheuer Amorbach e.V. - Kellereigasse 12 - 63916 Amorbach - Telefon 0 93 73/ 9 98 10 • Fax 9 98 12

Datenschutzbestimmungen                                                     

 Impressum